#004 mori projects

 

Statement:
Viele Menschen sind betroffen von den beklemmenden Umständen in den Townships Südafrikas. mori:projects haben sich über die Einladung, die Menschen in diesem Land durch die Gestaltung des Stuhles ONO der Firma Dietiker zu unterstützen, sehr gefreut. Es ist Luxus einem Stuhl so viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen - gerade im Gegensatz zu der Aufmerksamkeit, die den Menschen in Südafrika zukommt.

Wir haben uns viel Zeit genommen um dem Stuhl besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken und ihn in liebevoller Handarbeit geschnürt, verpackt, verknotet, verzurrt, mit Schleifen versehen... Wir wünschen uns, dass die Aufmerksamkeit, die wir dabei ONO haben zukommen lassen, symbolisch an die Menschen in den Townships in Südafrika weiter gereicht wird.

Die sozialen Missstände in dem Township Langa Südafrika haben uns dazu bewegt, diese in der Gestaltung des Stuhles sichtbar zu machen. Das beklemmende Gefühl der Menschen, die Ungemütlichkeit und Eingezwängtheit zwischen Elektrozäunen und in engen Wohnverhältnissen, spiegelt sich in der Struktur des gegürteten Netzwerkes wieder. Dieses legt sich komplett um den Stuhl. Die Verzurrung symbolisiert daneben auch die komplizierten und eingezwängten Verhältnisse der Menschen Südafrikas zwischen Tradition und Moderne, Geschichte und Aufbruch und den unterschiedlichen Hautfarben.

Die zusätzliche Verknotung der Gurte ist einerseits die Anmutung von Stacheldraht, andererseits von Schleifen auf der Geschenkverpackung. Sie schafft ein zusätzliches Polster. Immer jedoch ist das Sitzen auf unserem ONO mit einem gewissen Erinnern verbunden. Die Farbe des Gurtes erinnert an das Grün aus Südafrikas Flagge, das die Einheit der Menschen unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe symbolisiert. Damit ist unser ONO auch ein schönes Bild für den Aufbruch der Menschen in eine Zukunft, in der die Fesseln der Vergangenheit abgelegt werden können – einfach durch Lösen der Knoten.

www.mori-projects.de

Dieser Stuhl wurde für 100, 00 Euro verkauft!